Hostsysteme

Bei der Auswahl der Komponenten für unsere Hostsysteme greifen wir auf jahrelange Erfahrung im Hardwarebereich zurück. Anders als einige Mitbewerber beziehen wir keine 0815-Server von der Stange, sondern individuell für uns assemblierte Systeme. Dies ermöglicht uns die Verwendung ideal geeigneter Hardware für eine optimale Performance, überdurchschnittlich hohe Zuverlässigkeit und ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Wir verwenden Supermicro-Rackserver, die in der aktuellen Generation wie folgt mit Markenhardware ausgestattet werden:

  • Mainboards: Supermicro (IPMI / KVM over IP)
  • Prozessoren: 2x Intel Xeon E5-2630 v3 / v4
  • Arbeitsspeicher: 512 GB DDR4-ECC-RAM
  • Datacenter-SSDs von Samsung: 8-16 Stück im RAID-10
  • Redundante Uplinks: 2x 1 GBit/s (angebunden via LACP an unterschiedliche Switches)
  • Redundante Netzteile, angeschlossen an zwei voneinander unabhängige Stromkreise

Bauteile wie Lüfter, SSDs und Netzteile sind nicht nur redundant vorhanden, sondern können auch im unwahrscheinlichen Falle eines Defekts im laufenden Betrieb getauscht werden. Eine Beeinträchtigung von Kundensystemen entsteht hierbei nicht.

Wir legen des Weiteren Wert auf umfangreiches Monitoring und prüfen daher je Hostsystem minütlich

  • die Netzwerk-Erreichbarkeit von mehreren Standorten weltweit,
  • die Auslastung von CPU-, RAM-, Festplatten- und Netzwerkressourcen,
  • den Status der Hardware (Temperaturen, Lüfterfunktionalität, RAID-Status, Funktionalität beider Netzteile) sowie
  • den Zustand des Betriebssystems und eines Test-vServers.

Im Falle einer Störung wird umgehend Alarm ausgelöst und ein Administrator in Bereitschaft beginnt 24/7 binnen drei Minuten mit der Entstörung. Bislang konnten wir so eine tatsächliche Verfügbarkeit von über 99,9% im Jahresmittel erreichen.

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie aktuell und erhalten Sie besondere Angebote als Erster, indem Sie unseren Newsletter abonnieren.

Um diesen Newsletter zu beziehen, müssen Sie mindestens 16 Jahre alt sein.